Darf ich (mich) vorstellen: Mein Name ist Blaufuß, Bo Blaufuß

Veröffentlicht am: 9. Februar 2022

Es wird höchste Zeit, dass auch ich, Bo Blaufuß, mich dir mal so richtig vorstelle. Meine Kolleg*innen Kristina und Kathi haben unsere kleine CalmeMara-Vorstellungsrunde ja bereits eröffnet, aber es kommen auch immer sooo viele Fragen zu mir, dem Verlagsvogel. Die Antworten darauf gibt’s heute!  

Booby aus dem CalmeMara Verlag Bielefeld Blaufußtölpel

Mein Name ist, wie gesagt, Bo Blaufuß und ich bin ein Blaufußtölpel. Aber kein gewöhnlicher, denn ich bin außerdem der CalmeMara-Botschafter. Neben unseren vierbeinigen Feel Good Managern Cooper und Una bilde ich sozusagen die gefiederte Tierfraktion bei uns im Verlag. Meine wichtigste Aufgabe: Ich führe dich durch die kunterbunte Bilderbuchwelt von CalmeMara. Egal ob auf Buchmessen, in Zeitschriften oder digital – halte einfach nach mir Ausschau, dann wirst du die tollen CalmeMara-Bücher garantiert schnell finden.  

Zeigt her eure Füße

Mein Name setzt sich zusammen aus dem englischen Begriff »blue-footed booby« und der deutschen Bezeichnung »Blaufußtölpel«. Ich verdanke ihn also – wie du dir vermutlich schon gedacht hast – zum Großteil meinen strahlend blauen Füßen. An Land wirke ich wegen meines watscheligen Gangs manchmal etwas tollpatschig (daher auch der zweite Namensteil „Tölpel“), im Wasser und in der Luft bin ich dafür aber ein umso größerer Hingucker! Da kommen meine schönen Füße besonders gut zur Geltung. 

Foto by greenlane.com

Besonders an uns Blaufußtölpeln ist außerdem unser Balzritual: Wenn wir auf Partner*innensuche sind, zeigen wir Männchen den Weibchen bei der Landung unsere schönen Füße, um um sie zu werben. Dabei führen wir einen richtigen Tanz auf – wir sind nämlich unglaublich gute Tänzer! Der Tölpel mit den blauesten Füßen „gewinnt“ am Ende die Gunst der Dame: Tanzt sie mit, hat man sie überzeugt. Dieses Ritual erklärt auch, warum wir ausgesprochen stolz auf unsere blauen Füße sind. Bei uns Blaufußtölpeln sind also schon immer die Frauen am Drücker. Genauso wie bei CalmeMara, wo Kristina, Hannah, Kathi und Mara alles geben, um tierisch schöne Kinderbücher für kleine Leseratten zu gestalten. 

Fische sorgen für strahlendes Blau

Interessant sind sicher auch diese Fakten über Blaufußtölpel: Wir werden bis zu 84 Zentimeter groß, wobei die Weibchen meist etwas größer sind als wir Männchen. Unsere Flügelspannweite liegt bei ganzen 1,5 Metern – damit kann ich bis zu 97 km/h schnell fliegen! In der Regel werden wir zwischen 12 und 17 Jahre alt, was durchaus ein stolzes Alter ist, wie ich finde. Meine absolute Leibspeise sind Fische. Welche, ist mir eigentlich egal – Hauptsache sie enthalten möglichst viele Karotinoide (Pigmente), damit meine Füße immer schön blau strahlen. Ich bin ein geschickter Jäger und erwische die meisten Fische im flachen Gewässer am Ende sowieso 😉. Wie ein Blitz schieße ich dann ins Wasser, manchmal sogar bis zu 25 Meter tief. 

Von Galápagos nach Bielefeld

Mich gibt’s übrigens auch als Stofftier!

Geboren bin ich wie die meisten meiner Artgenoss*innen auf den Galápagos-Inseln. Die liegen im Pazifischen Ozean, westlich von Südamerika und ich kann dir sagen: Dort ist es einfach immer wunderbar warm! Meine Familie lebt dort auf Felsen an der Küste, sodass es immer nur ein kurzer Flügelschlag bis ins Meer ist. Ich habe mein Nest inzwischen aber im schönen (zugegebenermaßen leider oft regnerischen) Bielefeld aufgeschlagen – hier werde ich ja als CalmeMara-Botschafter gebraucht! Diese wichtige Aufgabe übertragen bekommen zu haben macht mich so stolz, dass ich das usselige Wetter gerne in Kauf nehme. 

So, das war’s jetzt aber auch erst mal mit Infos über mich. Ich habe viel zu tun, die nächsten Kinderbücher warten schon … 

Bis bald! 

Dein Bo Blaufuß 

Unser Newsletter

WIR INFORMIEREN DICH GERN ÜBER NEUERSCHEINUNGEN