Jost Hinrich

Jost Hinrich, Jahrgang 1964, ist Vater von vier erwachsenen Kindern. Im echten Leben beschäftigt er sich selten mit Kriminalfällen, aber mit Krankenhäusern kennt er sich bestens aus. Seine jüngste Tochter Carla hat die Glasknochenkrankheit OI und ist – nebenbei bemerkt – genauso unternehmungslustig und frech wie die Carla in diesem Buch. Den Untertitel »Ein Glasknochen-Krimi« haben die beiden ganz bewusst gewählt. Denn die Glasknochen, Flüge mit Rettungshubschraubern und LANGWEILIGE Zeiten im Krankenhaus (meist zu völlig unpassenden Gelegenheiten, insbesondere gerne auch im Urlaub – übrigens: das Essen in portugiesischen Krankenhäuser ist viel besser) gehören halt zu ihrer Familie, ebenso wie gemeinsame Abendessen, Ausflüge und Urlaube. »OI ist kein Beinbruch«, meint Carla. Dem ist nichts hinzuzufügen.

© CalmeMara

Illustration: Lorna Egan

  • Alle
  • Bücher
  • Spiele
  • Stofftiere
Nach oben