Alles andere als zerbrechlich!

Diagnose: Diebstahl – Ein Glasknochen-Krimi

Über die Mitwirkenden

Illustratorin:

ANGABEN ZUM BUCH

ISBN: 978-3-948877-19-4

Tags:

Größe 26,5 × 23,5 cm
Autor*in

Jost Hinrich

Illustrator*in

Lorna Egan

Altersempfehlung

8+

Sprache

Deutsch

Erscheinungsdatum

26. Mai 2022

Auflage

1. Auflage

Verlag

CalmeMara

Seitenzahl

152

Maße

15 x 21,5 cm

Diagnose: Diebstahl – Ein Glasknochen-Krimi

16,95 

1317 vorrätig

Diagnose: Diebstahl - Ein Glasknochen-Krimi – Hardcover
16,95 

Weniger lesen Mehr lesen

Der erste Schultag nach den Ferien fängt für Gilla bereits hektisch an, denn ausgerechnet heute hat sie verschlafen. So fest sie kann, tritt sie in die Pedale ihres Fahrrads und sieht zu spät das Mädchen, auf das sie geradewegs zusteuert. WUMMS – in der nächsten Sekunde liegen beide ächzend auf der Straße. Carla, die den Zusammenstoß genauso wenig kommen gesehen hat, ist mächtig genervt, denn sie hat Glasknochen (Osteogenesis imperfecta) und ahnt, dass ihr wieder mal ein langweiliger Krankenhausaufenthalt bevorsteht. Doch falsch gedacht! Denn nicht nur Gillas Besuche heitern Carla auf, sondern auch die mysteriösen Vorfälle im Krankenhaus, bei denen Wertgegenstände verschwinden, lassen keinen Platz für Langeweile. Ohne zu zögern stürzen sich die beiden Detektiv-Fans in eine spannende Verbrecherjagd!

Wie turbulent so ein Krankenhausaufenthalt sein kann, zeigt Jost Hinrich in seinem Erstlesebuch »Diagnose: Diebstahl – Ein Glasknochen-Krimi« mit extra großer Schrift für alle Kinder ab 8 Jahren, die genauso große Detektiv-Fans sind wie Gilla und Carla. Dabei unterstreichen die dynamischen Illustrationen von Lorna Egan gekonnt die filmische Spannung und regen zum Miträtseln an! Der erfrischend unaufgeregte Umgang des Autors mit dem Thema Krankheit und Rollstuhl könnte nicht authentischer sein: Jost Hinrichs jüngste Tochter Carla hat genau wie die Carla im Buch Glasknochen. »OI ist kein Beinbruch«, meint Carla. Und dem ist nichts hinzuzufügen.

Der erste Schultag nach den Ferien fängt für Gilla bereits hektisch an, denn ausgerechnet heute hat sie verschlafen. So fest sie kann, tritt sie in die Pedale ihres Fahrrads und sieht zu spät das Mädchen, auf das sie geradewegs zusteuert. WUMMS – in der nächsten Sekunde liegen beide ächzend auf der Straße. Carla, die den Zusammenstoß genauso wenig kommen gesehen hat, ist mächtig genervt, denn sie hat Glasknochen (Osteogenesis imperfecta) und ahnt, dass ihr wieder mal ein langweiliger Krankenhausaufenthalt bevorsteht. Doch falsch gedacht! Denn nicht nur Gillas Besuche heitern Carla auf, sondern auch die mysteriösen Vorfälle im Krankenhaus, bei denen Wertgegenstände verschwinden, lassen keinen Platz für Langeweile. Ohne zu zögern stürzen sich die beiden Detektiv-Fans in eine spannende Verbrecherjagd!

Wie turbulent so ein Krankenhausaufenthalt sein kann, zeigt Jost Hinrich in seinem Erstlesebuch »Diagnose: Diebstahl – Ein Glasknochen-Krimi« mit extra großer Schrift für alle Kinder ab 8 Jahren, die genauso große Detektiv-Fans sind wie Gilla und Carla. Dabei unterstreichen die dynamischen Illustrationen von Lorna Egan gekonnt die filmische Spannung und regen zum Miträtseln an! Der erfrischend unaufgeregte Umgang des Autors mit dem Thema Krankheit und Rollstuhl könnte nicht authentischer sein: Jost Hinrichs jüngste Tochter Carla hat genau wie die Carla im Buch Glasknochen. »OI ist kein Beinbruch«, meint Carla. Und dem ist nichts hinzuzufügen.

Artikelnummer: 978-3-948877-19-4 Kategorie: Schlagwörter: , , , , ,

Über die Mitwirkenden

Illustratorin:

Der Autor Jost Hinrich, dessen Tochter selbst Glasknochen hat, hat einen spannenden, kindgerechten Krimi für erstlesende Kinder ab 8 Jahren geschaffen, in dem er die Themen Glasknochen und Behinderung altersgerecht aufbereitet.

Deutsche OI Gesellschaft - Glasknochen e. V.
sentana-logo

Mutige Helden mit Gespür für Abenteuer gibt es auch auf dem Begegnungs- und Gnadenhof Dorf Sentana. Ein Ort, an dem jeder Mensch und jedes Tier willkommen ist und der uns zur Gründung von CalmeMara inspiriert hat. Jeder Buchkauf unterstützt die tierischen Bewohner und sozialen Projekte im Dorf.