Unser allererstes Kinderlektorat

Veröffentlicht am: 12. Mai 2022

Seit Hannah bei CalmeMara Lektorin ist, hatte die Umsetzung eines Kinderlektorats höchste Priorität für sie. Und wir sind sehr dankbar, dass sie sich so leidenschaftlich dafür eingesetzt hat, die Idee einer unserer Illustratorinnen umzusetzen, denn unsere ersten beiden Kinderlektorats-Nachmittage waren einfach wunderbar.

Bei strahlender Sonne konnten wir letzte Woche unsere Kita-Lektoratsgruppe ins Dorf Sentana einladen. Dort gab es dann neben Häppchen und Getränken auch Bastel-, Lese- und Spielplatzspaß.

Schauplatz für unser Kinderlektorat war der Begegnungs- und Gnadenhof Dorf Sentana in Bielefeld.

Wie soll man sich so ein Kinderlektorat eigentlich vorstellen?

Nach einem Kennenlernspiel in der Sonne haben wir mit unseren kleinen Lektor*innen erst einmal besprochen, wie viele Schritte eigentlich so nötig sind, um ein Buch zu verlegen. Hier haben wir uns alle schnell geeinigt:

Bücher sollten viel schneller veröffentlicht werden, damit man sie viel schneller lesen kann. Da kann man gar nicht widersprechen, oder?

Dann haben wir uns an die Arbeit gemacht und unser kommendes Mitmachbuch genaustens unter die Lupe genommen. Hier war der Konsensus ebenfalls schnell gefunden: Daumen hoch für »Elsa und Huhn«. Das wird dir hier in kommenden Wochen auch vorgestellt, wir wollten es aber natürlich zuerst von unseren jungen Kolleg*innen absegnen lassen. Bleib gespannt!

Höchste Konzentration war für unsere Lesezeichen-Bastelaktion angesagt.

Als Nächstes stand dann eine Bastelaktion auf der Agenda, bei der wir den Protagonisten unseres im Herbst erscheinenden Titels »Lass es raus, Knotenklaus« von Julia Regett als Lesezeichen gebastelt haben. Die Bastelanleitung stellen wir demnächst hier ebenfalls vor.

Dazu haben wir uns natürlich auch die grandiosen Illustrationen von Julia zu dem Bilderbuch gemeinsam angeschaut. Klarer Liebling unter den Unterwasserbewohner war hier – neben Knotenklaus natürlich – der Anglerfisch, der trotz seiner düsteren Art gar nicht als angsteinflößend, sondern als richtig fabelhaft bewertet wurde.

Julia Regetts Protagonist Knotenklaus ist nicht nur als Bilderbuch, sondern auch als Lesezeichen ein absoluter Hit bei unseren jungen Kolleg*innen gewesen.

Und dann ging es auch schon ab nach Draußen, denn das idyllische Gelände des Dorf Sentana lädt zum Lachen, Spielen und Erkunden ein. Damit die Kids das Dorf und seine tierischen Bewohner*innen auch kennenlernen konnten, gab es eine kleine Schatzsuche. Die haben unsere Lektor*innen natürlich ganz wunderbar gemeistert und den CalmeMara Bücherschatz in kürzester Zeit gefunden. Danach ging der Nachmittag dann leider auch schon zu Ende.

Bücher lesen, gemeinsam spielen und so viele neue Eindrücke erfahren kann schon ganz schön müde machen, oder?

Warum ist uns das Kinderlektorat so wichtig?

Für uns war der Nachmittag mit unseren Kita-Lektor*innen so wunderschön, weil wir hautnah miterleben konnten, wie viel Spaß die Kids nicht nur beim Lesen, sondern auch beim gemeinsamen Erleben hatten. Denn wie auch Hannah, möchte der Rest des Teams Bücher verlegen, die wirklich bei unserem jungen Zielpublikum ankommen und verbinden und eben nicht nur im Regal verstauben.

Denn was bringt ein Kinderbuch, wenn es zwar von den Erwachsenen, die es erschaffen, als gut empfunden, von den kleinen Leser*innen aber gar nicht gelesen werden möchte? Genau deshalb ist unser Kinderlektorat ins Leben gerufen worden und wird auch weiterhin fester Bestandteil unseres Entstehungsprozesses bleiben.

Einen riesengroßen Dank an unsere Kids, die so toll mitgemacht haben, an ihre Eltern, die es ermöglicht haben, dass wir ein paar Eindrücke auch mit dir teilen können und natürlich an das Dorf Sentana-Team, was diesen wundervollen Ort für uns alle zur Verfügung gestellt hat.

Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen!

Unser Newsletter

WIR INFORMIEREN DICH GERN ÜBER NEUERSCHEINUNGEN