CalmeMara-Plus: Lernen vs. Freizeit

Veröffentlicht am: 19. September 2021

Lesen ist eines meiner liebsten Hobbys, aber ich weiß, dass viele Kinder nicht so gerne zum Buch greifen wie ich. Eine Ursache: Sie verbinden das stundenlange Herumblättern im Lieblingsbuch mit dem Lernen in der Schule. Damit das nicht so bleibt und dein Kind in Zukunft viel Spaß beim Schmökern hat, habe ich dir hier einige Tipps zusammengestellt. Ich habe mir jedoch Unterstützung bei Theo Kaufmann gesucht, denn er ist Teil des Vereins für Leseförderung e. V. und hat dadurch einige Tricks auf Lager! 

Hobby und Schule voneinander trennen

Du wirst dich jetzt sicher fragen »Okay, Bo, und wie soll das gehen, wenn mein Kind doch aber den halben Tag in der Schule sitzt?« 

Ganz einfach, in der Freizeit werden nur Bücher gelesen, die sich mit spannenden und lustigen Themen beschäftigen. Wenn kein »langweiliges Schulwissen« heruntergelesen wird, sondern dein Kind sich mit seinen liebsten Interessen beschäftigen kann, ist der nötige Spaß garantiert. 

Unsere Kuh Elsa auf Lese(entdeckungs)reise

Zeige deinem Kind, dass es durchs Lesen alles entdecken kann

Egal ob Pferde, Piraten oder doch Schach: Indem man ein Buch zu diesen Themen liest, kann man viel Spannendes darüber erfahren und in ganz neue Welten eintauchen. Wenn man bereits im Kindesalter mit dem Lesen beginnt und Freude daran findet, so ist es wahrscheinlich, dass man auch im Erwachsenenalter noch ein richtiger Bücherwurm ist. 

Lesen bildet

Lesen bildet. Ein gutes Beispiel dafür sind Blaufußtölpel, wir sind nämlich wahnsinnig clever. 😉 Je mehr man über Dinge liest, die einem interessant erscheinen, desto mehr weiß man auch zu diesem Thema. Klingt gut, oder? 

Der letzte Tipp von Theo und mir besteht darin, gemeinsam eine schöne Buchhandlung oder Bibliothek zu besuchen und zusammen nach neuen Bücherschätzen zu stöbern. So ein Besuch baut Berührungsängste mit dem Objekt Buch ab und öffnet den Kids die Augen dafür, WIE VIEL tollen Lesestoff es auf der Welt gibt. Ich bin mir sicher, dass dein Kind mit diesen kleinen Tipps und Tricks zur richtigen Leseratte wird, und zwar nicht nur in der Schule, sondern (vor allem) auch Zuhause. 

Dein Bo Blaufuß 

Unser Newsletter

WIR INFORMIEREN DICH GERN ÜBER NEUERSCHEINUNGEN