Boobys Bastelstunde: Blumentiere

Veröffentlicht am: 5. Oktober 2021

Wie sich das für einen Kinderbuchverlag gehört, wird bei uns natürlich auch gebastelt! Und zwar nicht nur an der perfekten Geschichte oder unseren nächsten Büchern – nein, ich (Kathi) hole im wahrsten Sinne des Wortes auch gerne mal die Bastelschere raus.  

Immer auf der Suche nach DIYs, die thematisch zu unseren Büchern passen und dich und/ oder deine Kids im Alltag zu der ein oder anderen Bastelaktion inspirieren. Oft braucht es dafür nämlich gar nicht viel. Und das ist auch immer mein Kredo: So unkompliziert und kindgerecht wie nur möglich! Denn die Kleinen sollen ja (im besten Fall) selbst mit Hand anlegen.  

Vom Sorgensocki über Lesezeichen bis hin zur Halskette – hier wird so lange gestöbert, recherchiert, probiert (und wieder verworfen), bis ein kurzes, knackiges Video-Tutorial entsteht.  

Nächste Station: Glücksschwein

Passend zu unserem neusten Buch „Das Glücksschwein sucht das Glück“ für Kinder ab 4 Jahren, habe ich mich auch im DIY den rosa Steckdosennasen gewidmet. In dem kunstvoll illustrierten Bilderbuch von DoroFee (Dorothee Eva Herrmann) dreht sich alles ums Thema Glück und die wichtige Botschaft: Glück sieht für jede und jeden von uns anders aus. 

Basteln mit Blumen oder Tieren? Wir wollen beides!

Der Protagonist des Buches – das Glücksschwein – hat nun für die neuste Bastelstunde Modell gestanden. Wer möchte sich schon zwischen frischen Sommerblumen und niedlichen Tieren entscheiden? Wir haben ein DIY gefunden, bei dem du das zum Glück gar nicht musst: Denn mit kunterbunten Blumentieren bastelt es sich tierisch blumig und gleich doppelt so gut ;). Und ich finde, dass auch unser Glücksschwein Blumen durchaus tragen kann.  

Hier die wenigen Steps, die ihr gemeinsam sicher gut umsetzen könnt: 

  1. Lieblingsblumen pflücken und in Wasser stellen 
  2. Tier deiner Wahl (aka Lieblingstier deines Kindes) als einfache Form auf Pappe bringen und ausschneiden.  
  3. Lustiges Gesicht aufmalen.  
  4. Ein Stück Knetmasse unterlegen und mit einer Nadel (das ist der Part für die Großen) viele kleine Löcher in die Pappe stechen. 
  5. Die Blumenstiele etwas kürzen und durch die Löcher fädeln – fertig! 

   

Die Tiere mit den Blumen zu verzieren, macht nicht nur Spaß, sondern trainiert auch ganz nebenbei die Feinmotorik. Sind die Stiele lang genug, ergibt das Blumentier auf einer Wasserschale liegend zwei bis drei Tage eine tolle Tischdeko.  

Der nächste Kindergeburtstag kann kommen

Oder du machst daraus eine Aktion für den nächsten Kindergeburtstag. Erst ein kleiner Ausflug in die Natur, um ein paar Blumen am Wegesrand zu suchen, dann ein gemütlicher Bastelnachmittag. Und am Ende können alle kleinen Gäste ihr persönliches Blumentier mitnehmen und Mama, Papa oder Oma damit beschenken ;).  

Ein ganz lieber Dank geht an @ginasbunterkinderblog und @die_besten_ideen_fuer_kinder für diese schöne Bastel-Idee! 

Bis zum nächsten Mal 

Deine Kathi

Unser Newsletter

WIR INFORMIEREN DICH GERN ÜBER NEUERSCHEINUNGEN