Frühjahrsnovität #4: Diagnose: Diebstahl – Ein Glasknochenkrimi

Veröffentlicht am: 26. Mai 2022

Welches Schulkind kennt es nicht? Da möchte man einmal alleine aufstehen und dann verschläft man glatt. Natürlich tut man dann alles, um doch noch pünktlich in die Schule zu kommen. Da kann man schon mal ein paar Dinge vergessen: Das Matheheft, das Federmäppchen, das Frühstücksbrot oder gleichfarbige Socken anzuziehen.

Genauso geht es auch Gilla eines Morgens. Willst du erfahren, wie Gillas Morgen weitergeht und wie sie dabei durch einen ziemlich blöden Zufall Carla kennenlernt? Das kannst du ab jetzt nachlesen, denn unsere vierte Frühjahrsnovität »Diagnose: Diebstahl – Ein Glasknochen-Krimi« erscheint genau heute und besticht dabei mit einer extra großen Schrift für Erstleser*innen.

In der Ruhe liegt die Kraft

Ein blondes Mädchen schiebt den Rollstuhl eines rothaarigen Mädchens, im Hintergrund ist ein bedrohlicher Schatten einer Person zu erkennen

Cover und Seiten sind aufregend von Lorna Egan illustriert

Gilla Gustavson ist neun Jahre alt und geht schon in die vierte Klasse. Also ist sie auch alt genug, um morgens ohne Mama und Papa aufzustehen! Denkt sie. Doch ausgerechnet am Morgen des ersten Schultages nach den Ferien verschläft sie. Viel Zeit hat sie nicht mehr. Dann muss das Nutellabrot halt auf dem Fahrrad gegessen werden.

Aus der anderen Richtung der Augustastraße rollt Carla Krause herbei, die schon eine nervige Diskussion mit ihrer Mutter hinter sich hat. Die Mama meint doch tatsächlich, dass eine blaue Hose, ein hellgrüner Pullover und feuerrote Haare nicht zusammenpassen!

Als Gilla vollkommen abgelenkt von ihrem Nutellabrot auf Carla zurast, nimmt das Drama seinen Lauf: Das Nutellabrot fliegt und Carla muss ins Krankenhaus. Ganz schön »sch … charmant«, wie Carla sagen würde. Doch ehe beide Mädchen sich versehen, entwickelt sich aus diesem chaotischen Morgen nicht nur eine besondere Freundschaft, sondern auch ein spannender Kriminalfall.

Ein Einblick in die reale Welt

Autor Jost Heinrich

Illustratorin Lorna Egan

Autor Jost Hinrich erzählt in »Diagnose Diebstahl« eine spannende Detektivgeschichte, die zunächst gar nicht als solche anfängt. Neben liebevollen, individuellen Charakteren, beschreibt er dabei auch alltägliche Situationen, in die sich jedes Kind hineinversetzen kann, wie Verschlafen am frühen Morgen, Umsicht im Straßenverkehr oder Outfit-Diskussionen mit den Eltern.

Aber auch gesellschaftliche Probleme wie Unfallgaffer*innen, unterlassene Hilfeleistung und die Überlastung von Pflegekräften finden im Buch kindgerecht aufbereitet ihren Platz. Erfrischend ist dabei auch Jost Hinrichs unaufgeregter Umgang mit Osteogenesis imperfecta (OI). Ihm zur Seite steht außerdem Illustratorin Lorna Egan, die mit ihren bunten, frechen Illustrationen die Geschichte zum Leben erweckt.

Auf einen Blick: 

Diagnose: Diebstahl – Ein Glasknochen-Krimi 

Ab 8 Jahren 

Hardcover, 156 Seiten 

16,95€ 

ISBN: 978-3-948877-19-4 

 

Fiktive Heldinnen und echte Vorbilder

»Diagnose Diebstahl« ist mehr als nur ein wirklich spannendes Kinderbuch. Auch ist es viel mehr als ein üblicher Kinderkrimi. Es ist ein „Glasknochen-Krimi“. Diesen Untertitel hat Jost Hinrich bewusst gewählt, denn nicht nur Hauptfigur Carla hat Glasknochen.

Auch seine eigene Tochter Carla, die der Figur als Vorbild diente, hat die Glasknochenkrankheit, die mit vielen Krankenhausaufenthalten verbunden ist. Unterkriegen lässt sie sich dadurch aber nicht, frei nach dem Motto: »Osteogenesis imperfecta ist kein Beinbruch.«

In Deutschland leiden etwa 6.000 Menschen an der Bindegewebsstörung, zwischen vier bis sieben aus 100.000 erkranken an der seltenen Erbkrankheit. Weltweit lässt sich das auf eine Häufigkeit von etwa 1:20.000 übertragen. Für mehr Informationen für und von Betroffenen und ihren Familien empfehlen wir dir die Website der Deutschen Oi-Gesellschaft.

Mit  »Diagnose Diebstahl« wollen wir nicht nur Solidarität  zeigen und zur Sichtbarkeit im Alltag und in Kulturgütern beitragen. Wir möchten damit auch die Diskussion anregen, wie inklusiv unsere Buchcommunity auf allen Ebenen ist, sein soll und sein kann und welche Schritte wir weiterhin gehen können, um Inklusivität vorranzutreiben.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen und Mitfiebern!

Dein Booby Blaufuß und das CalmeMara-Team

Unser Newsletter

WIR INFORMIEREN DICH GERN ÜBER NEUERSCHEINUNGEN